Salzburg – Stadt der Musik und der Kunst

Wenn Sie schon immer mal auf den Spuren Mozarts wandeln wollten, haben Sie im nahe der deutsch-österreichischen Grenze gelegenen Weltkulturerbe der Salzburger Altstadt die Gelegenheit dazu. Im Herzen der Stadt, in der Getreidegasse, steht Mozarts Geburtshaus. In diesem gutbürgerlichen Wohnhaus verbrachte das Wunderkind (geboren am 27.01.1756) seine Kindheit – wenn es nicht gerade auf Konzertreisen in ganz Europa unterwegs war. Ausstellungen informieren über sein Werk. Am Makartplatz am anderen Salzachufer liegt das Haus, in das die Familie 1773 umzog. Im Bastionsgarten, der an den Mirabellgarten anschließt, ist heute das Zauberflötenhäuschen zu sehen, in dem Mozart seine wohl beliebteste Oper komponiert haben soll. Damals stand es allerdings noch in Wien. Auf dem Sebastiansfriedhof sind Mozarts Vater Leopold und seine Frau Constanze begraben.

Salzburg: ein Fest barocker Baukunst

In Salzburg herrschten Fürstbischöfe, die der Stadt ihr barockes Gesicht gaben. In Zeiten der Gefahr konnten sie Zuflucht in der trutzigen Festung Hohensalzburg suchen, die Sie heute mit der Festungsbahn, einer Standseilbahn, ohne mühsamen Aufstieg erreichen. In der Stadt liebten die Fürstbischöfe den barocken Prunk. Davon zeugen der mächtige Dom und die weitläufige Anlage der Residenz in der Altstadt ebenso wie das Schloss Mirabell am Salzachufer. Letzteres besticht über den Bau hinaus mit einem wunderschönen Barockgarten, indem Sie entspannen können, wenn Sie von den vielen Besichtigungstouren müde sind. Vielleicht lockt Sie auch eine Tour durch Salzburgs Kirchen: Die gotische Stiftskirche St. Peter, die barocke Kollegienkirche, die ebenfalls barocke Dreifaltigkeitskirche und viele weitere laden Sie zu einem Streifzug ein. Ein kleiner Ausflug zum nahegelegenen Schloss Hellbrunn zeigt Wasserkunst vom Feinsten – etwa die hydraulisch betriebene kleine Stadt – aber auch den mitunter boshaften Humor der Fürstbischöfe.

Salzburg im Winter

Salzburg im Winter © JFL Photography – fotolia.com

Augen-, Ohren- und Gaumenfreuden

Lieben Sie Theater? Dann sind Sie in Salzburg am richtigen Ort. Das größte Theaterereignis der Stadt sind natürlich die Salzburger Festspiele, doch auch außerhalb dieser Zeit bietet das Salzburger Landestheater ausgezeichnete Schauspiel- und Opernaufführungen. Konzerte finden ganzjährig in verschiedenen Kirchen und im Schloss Mirabell statt. Sie denken, Marionettentheater ist nur etwas für Kinder? Dann lassen Sie sich beim Salzburger Marionettentheater eines Besseren belehren. Hier kommen Opern, vorwiegend Mozarts Werke, zur Aufführung, und sogar das Balletttanzen haben die Marionetten gelernt. Nicht versäumen sollten Sie einen Besuch in einem der traditionsreichen Kaffeehäuser der Stadt, z.B. Tomaselli, Glockenspiel oder Bazar. Die österreichische Auswahl an Kaffeezubereitungen ist legendär. Dazu passt ein Apfel- oder Topfenstrudel, ein Stück Torte oder die örtliche, sogar schon besungene Mehlspeisenspezialität: Salzburger Nockerl.

Schloss Mirabell, Salzburg

Schloss Mirabell © Mario Bianco – fotolia.com

2017-07-31T00:30:24+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden