Achtung: Dieser Weihnachtsmarkt wurde aufgrund der Corona-Lage in Sachsen kurzfristig abgesagt!

Der 587. Dresdner Striezelmarkt – mit Tradition seit 1434 – öffnet vom 22. November bis Heiligabend seine Pforten.

Kunst und Kulinarisches auf dem Striezelmarkt

Seinen Gästen bietet der Striezelmarkt Kostbarkeiten aus sächsischen Backstuben und traditionelles Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, Blaudrucke und Töpferwaren aus der Lausitz, Lebkuchen aus der Pfefferkuchenstadt Pulsnitz sowie Plauener Spitze, Herrnhuter Adventssterne und vieles mehr. Der Striezel gab dem Markt im Herzen der barocken Altstadt im ausgehenden Mittelalter seinen Namen und hat seinen Fortbestand im echten Dresdner Christstollen. In der Stollenbäckerei können die Besucher den Bäckermeistern über die Schultern schauen, hier wird Handwerkskunst lebendig. Seit 22 Jahren ist das Stollenfest auf dem Striezelmarkt der Höhepunkt der Stollensaison: Am Samstag vor dem zweiten Advent huldigt man dem beliebten Weihnachtsgebäck mit einem gigantischen Riesenstollen, prominenten Gästen, einem feierlichen Bühnenprogramm und einem farbenfrohen Festumzug. Seinen Ursprung hat das Stollenfest im Jahr 1730.

Zu den Hauptattraktionen und beliebtesten Fotomotiven gehört die weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide mit einem Rekordmaß von 14,62 Metern. Für weihnachtliche Stimmung sorgen außerdem eine Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren, ein begehbarer Schwibbogen sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit etwa 2.100 Mitwirkenden und über 180 Aufführungen.

Weihnachtsmarkt Dresden

Ein Highlight für die Kleinen: In der Kindererlebniswelt öffnet der Weihnachtsmann persönlich jeden Tag ab dem 1. Dezember ein Fenster des Adventskalenders. Die Kinder können außerdem Geschenke basteln, Pfefferkuchen dekorieren und Plätzchen backen. Sie können ebenso ein paar Runden mit der Kindereisenbahn und auf dem nostalgischen Etagenkarussel fahren oder stimmungsvolle Trickfilme und Märchen im Wichtelkino schauen. Beim Puppentheater gibt es lustige und spannende Märchen und Geschichten zu erleben.

Öffnungszeiten:

22. November bis 24. Dezember 2021 täglich von 10 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeit am 22. November: 16 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeit am 24. Dezember: 10 bis 14 Uhr

Veranstaltungsort: Altmarkt Dresden

Info: Aufgrund der Pandemie kann es zu Änderungen im Veranstaltungsangebot kommen. 

Weitere Infos finden Sie hier

Bildquellen

  • Weihnachtsmarkt Dresden: © Landeshauptstadt Dresden / Michael Schmidt
  • Striezelmarkt: © Landeshauptstadt Dresden / Sylvio Dittrich