Höxter – das Westwerk von Schloss Corvey

Direkt am Ufer der Weser liegt das Schloss Corvey, dessen karolingisches Westwerk seit 2014 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört – werfen Sie hier schon einmal einen Blick auf 1200 Jahre Geschichte! Das heutige Schloss Corvey war einst ein Kloster, das von Benediktinern im Jahr 822 gegründet wurde und danach eine der bedeutendsten Klosteranlagen des fränkischen Reiches war. Corvey wurde zu einem wirtschaftlichen und geistlichen Zentrum, Corveyer Mönche brachten das Christentum nach Nordeuropa. Aus dieser Zeit vor 1000 Jahren stammt heute nur noch das karolingische Westwerk, das wie durch ein Wunder die Zerstörungen des 30-jährigen Krieges überstand.
Eigentümer des Schlosses ist Viktor Herzog von Ratibor, dessen Familie das Bauwerk Mitte der 1950er Jahre für Besucher freigab – darunter auch die Bibliothek im Nordflügel, die 15 Räume wie das Arbeitszimmer des Dichters Hoffmann von Fallersleben umfasst. Die Bibliothek stellt das geballte Wissen des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar und ist mit 76000 Bänden die wohl größte Privatbibliothek Deutschlands.
2018-02-21T13:22:07+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden