Frankfurt – 3 Reise- und Freizeittipps

Frankfurt ist für Sie nur Wirtschaftsstandort und Bankenmetropole mit berühmter Skyline? Dann kommen Sie doch einfach mit und lassen Sie sich von der Kulturmanagerin Daniela Cappelluti verborgene Ecken in Frankfurt zeigen, die Sie mit Sicherheit so noch nicht kennen! Zuerst geht es mit dem Fahrrad in die grünen Außenbezirke von Frankfurt, genauer auf den Lohrberg, wo sich Danielas erste Empfehlung verbirgt: das Main Äppelhaus. Hier, zwischen Streuobstwiesen und Apfelbäumen, lässt es sich herrlich entspannen und auch einen frisch gepressten Apfelsaft genießen.
Zurück in der Innenstadt geht es ins Bahnhofsviertel, dem zur Zeit angesagtesten Viertel der Stadt. Hier versteckt sich das Hotel Nizza in einem Altbau, dessen herrlich ruhige Dachterrasse einen tollen Blick auf die Frankfurter Skyline ermöglicht – Danielas zweite Empfehlung. Für den dritten Tipp bleiben wir im Bahnhofsviertel und besuchen das Restaurant „Club Michel“, das einmal in der Woche abends für seine Gäste öffnet. Hier kann man in großer Runde immer wechselnde Drei-Gänge-Menüs genießen und mit immer neuen Menschen Bekanntschaft machen.  
2018-02-21T11:29:04+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden