Potsdam: Mit Kolumbianern im holländischen Viertel

Sie waren schon einmal in Potsdam und kennen die Stadt mit ihren Schlössern, Bauwerken und Palästen nahe Berlin? Nein? Dann lernen Sie sie doch gleich einmal aus einer neuen Perspektive kennen und begleiten Sie ein kolumbianisches Pärchen bei seinem Streifzug durch „sein“ Potsdam! Die erste Station führt uns ins holländische Viertel, das im Jahre 1743 für holländische Einwanderer errichtet wurde – hier fühlen sich unsere kolumbianischen Gäste wie in Holland und bewundern den deutschen Adventskalender, für sie die schönste deutsche Art, sich Weihnachten zu nähern!
Weiter geht es hinaus in die Natur – der Neue Garten liegt im Norden Potsdams und beherbergt den Marmorpalast, die Sommerresidenz Friedrich Wilhelms II., der seinem Namen alle Ehre macht! Im Inneren findet man nicht nur Marmor, sondern auch einen Raum voller Muscheln. Besonders fasziniert unsere Gäste aus Kolumbien die herrliche Ruhe – und das nur eine halbe Stunde von Berlin entfernt. Zum Abschluss steht noch ein Bummel über den Potsdamer Weihnachtsmarkt an, auf dem sich unsere Gäste aus dem sonnigen Kolumbien bei einem Glühwein endlich richtig aufwärmen können!
2018-02-21T13:00:46+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden