Berlin – 3 Tipps und „Topographie des Terrors“

Jeder kennt die berühmten Sehenswürdigkeiten Berlins wie das Brandenburger Tor und den Reichstag – aber interessieren Sie sich auch für die versteckten Nischen der Hauptstadt? Dann begleiten Sie den Museumsgründer Florian Hayler durch „sein“ Berlin und entdecken Sie versteckte Ecken und ungewöhnliche Orte! Die erste Empfehlung führt in den Stadtteil Prenzlauer Berg, der in Sachen Mode stellvertretend für das pulsierende Berlin steht, das ständig Altes mit Neuem mischt – hier gibt es zahlreiche Vintage- und Second-Hand-Läden. Einer davon ist Paul’s Boutique, in der man von Klamotten bis Schuhe alles kaufen kann. Allein die Sneakersammlung umfasst über 1000 Paar!
Weiter geht es auf den geschichtlichen Spuren Berlins, zur Ausstellung Topographie des Terrors, die nicht nur Reste der originalen Berliner Mauer zeigt, sondern auch auf dem Gelände der ehemaligen Hauptgebäude von SS und Gestapo in die Zeit des Nationalsozialismus zurückversetzt. Für den dritten Tipp begleiten Sie Florian Hayler nach Neukölln, in das Epizentrum der veganen Ernährung – hier sorgt das vegane Restaurant „Let it be“ mit seinen Crêpes, Sandwiches und Kuchen ohne tierische Produkte für den gelungenen Ausklang des Tages!
2018-02-21T13:26:16+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden