Landhaus Engelberg, Beuren

Über den Museumsparkplatz und einen kurzen Fußweg erreichen Sie das Landhaus Engelberg, das in einem stattlichen Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem 18. Jahrhundert untergebracht ist. Sehr behaglich sitzt man in der urig-rustikalen Gaststube mit ihrer Holz-Kassettendecke und den vertäfelten Wänden. Im Sommer lädt die hübsche Gartenwirtschaft zum Verweilen ein. Ein Ort der Ruhe, an dem man sich schnell wie im Kurzurlaub fühlt! Der Service ist grenzenlos nett und auf die gutbürgerliche und regionale Küche des Chefs ist Verlass. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen. Das sogenannte „Balkenzimmer“ mit seinen farbig gefassten Eichenbalken von 1726 und der barocke Saal mit der reich gestalteten Stuckdecke eignen sich optimal für private Feierlichkeiten. Interessierte Feinschmecker werden ganzjährig im hauseigenen Gourmetrestaurant „mannsperger’s“ (Reservierung erforderlich) verwöhnt.

Im Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen 1, 72660 Beuren; Tel. 07025/8433079, Fax: 8433075; 70 Sitzplätze; Hauptgericht: 9 € – 24 €; Kreditkarten: VISA, EC-Karte/Girocard; Terrasse, Parkplatz; Öffnungszeiten (Ende März-Anfang November): Di-Sa 11:30-21:30 Uhr, So 11:30-18:30 Uhr, (Anfang November-Ende Dezember, Anfang-Mitte März): Mo und Di Ruhetag, Mi – Sa: 14 – 21:30 Uhr, So: 11:30 – 18:30 Uhr, 24. Dezember geschlossen, 1. & 2. Weihnachtsfeiertag geöffnet: 11:30 – 21:30 Uhr, Silvester geöffnet, www.landhaus-engelberg.de

Das Museumsdorf Beuren liegt am Fuße der Schwäbischen Alb inmitten von viel grüner Natur. Mit seinen mehr als 20 Originalgebäuden wird der Besucher in die gute alte Zeit zurück versetzt und erfährt dabei, wie es früher auf dem Dorf in Württemberg zuging – nämlich ohne Badezimmer, Fernseher und auch ohne Mobiltelefon. Ob Schreinerwerkstatt, Schlafkammer, Stall oder Scheune, Weberhaus, Back- und Waschhaus, Rathaus oder Fotoatelier – die Häuser im kulturhistorischen Freilichtmuseum Beuren erzählen viele spannende Geschichten über das Wohnen, Arbeiten und Leben der Landbevölkerung im 19. und 20. Jahrhundert. Alle Gebäude wurden originalgetreu eingerichtet, um einen möglichst authentischen Eindruck vom Leben in der Provinz wiederzugeben. Interessante Ausstellungen und vielfaltige Veranstaltungen runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten: Ende März bis Anfang November Di-So 09:00-18:00 Uhr (Kassenschluss: 17:30 Uhr)

www.freilichtmuseum-beuren.de

2017-07-19T15:53:34+02:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden