Oberschwaben: Ruhe und Entspannung zwischen Donau und Bodensee

Eingebettet zwischen dem Bodensee im Süden, der Schwäbischen Alb und der Donau im Norden und Bayern im Osten liegt Oberschwaben wie ein kleines Dreieck im Süden Baden-Württembergs – eine Region mit sanften Hügeln, Hochmooren und malerischen Städten wie Biberach und Ravensburg, die zu ausgedehnten Entdeckungstouren in unberührter Natur und an archäologischen Fundstätten einlädt.

Über Aussichtsberge und Hochmoore: Natur erleben in Oberschwaben

Oberschwaben hat dank relativ geringer Besiedlungsdichte eine Vielzahl an unberührten Naturräumen und urwüchsigen Landschaften zu bieten, die von bedeutenden Hochmooren, Wiesen, Wäldern und Seen bis hin zu Hügeln und Aussichtsbergen reichen. Der höchste dieser Berge ist mit 767 m Höhe der Bussen, auch „Hausberg“ oder „Heiliger Berg“ Oberschwabens genannt, der nicht nur als Ausflugsziel beliebt ist, sondern auch einer der meistbesuchten Wallfahrtsorte der Region darstellt. Bei guter Sicht reicht der Blick bis zu den Alpen.

Charakteristisch für Oberschwaben ist der zuweilen moorige Untergrund der Region, der sich unter anderem im Wurzacher Ried findet, einem der bedeutendsten Hochmoore Süddeutschlands. Auf dem Gebiet des Wurzacher Rieds befinden sich Seen wie der Rohrsee und der Federsee, bekannt als Vogelschutzgebiete sowie für prähistorische Pfahlbausiedlungen. In Bad Buchau kann man den Wackelwald besuchen: auf moorigem Untergrund gibt der Boden elastisch nach, so dass man mit jedem Schritt die Bäume zum Wackeln bringen kann.

Wurzacher Ried in Oberschwaben

Wurzacher Ried in Oberschwaben © Jennewein Photo – fotolia.com

Pfahlbauten, Klöster, Kirchen: Sehenswürdigkeiten in Oberschwaben

Oberschwaben ist ein Gebiet mit einer langen Siedlungsgeschichte, die sich in zahlreichen archäologischen Fundstätten überall in der Region eindrucksvoll widerspiegelt: auf dem Bussen finden sich Hinweise auf eine keltische und später germanische Kultstätte, und die prähistorischen Pfahlbausiedlungen rund um den Federsee gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Ebenso sehenswert sind die vielen Sakralbauten aus dem Barock: die Basilika in Weingarten ist eine der größten Barockkirchen Deutschlands, im Neuen Kloster in Bad Schussenried ist der barocke Bibliothekssaal einen Besuch wert, und die Wallfahrtskirche Steinhausen wird auch als „schönste Dorfkirche der Welt“ bezeichnet. In Bad Schussenried ist auch das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach sehenswert.

Basilika St. Martin in Weingarten, Oberschwaben

Basilika St. Martin in Weingarten © Manuel Schönfeld – fotolia.com

An Fluss und See: Wandern und Radfahren in Oberschwaben

Die Region Oberschwaben ist dank der Nähe zur Donau, zum Bodensee sowie zum Allgäu hervorragend mit einem weitläufigen Wegenetz für Wanderer und Radfahrer erschlossen, zudem bieten einzigartige Naturräume wie das Wurzacher Ried perfekte Bedingungen zu Aktivitäten in der freien Natur.

Der Iller-Radweg folgt dem Flusslauf an der Grenze zu Bayern und berührt wichtige Orte Oberschwabens. Der Oberschwaben-Allgäu-Weg ist bestens beschildert und führt durch die sanfte Hügellandschaft Oberschwabens und des Allgäus. Der Federsee-Bussen-Rundweg führt über Oberschwabens höchsten Berg zu den Pfahlbauten am Federsee.

Die Fernwanderwege Main-Donau-Bodensee-Weg sowie der Schwarzwald-Schwäbische-Alb-Allgäu-Weg führen mit mehreren Etappen auch durch Oberschwaben. Die Region ist mit dem Oberschwäbischen Jakobsweg sowie dem Oberschwäbischen Pilgerweg zudem ein beliebtes Ziel für Pilgerer.

Reizvolle Städte und Orte der Region

Oberschwaben ist reich an malerischen Städten und Orten, die einen Besuch wert sind: neben Weingarten und Bad Schussenried mit ihren Kirchen und Klöstern sind Biberach mit seinen verwinkelten Altstadtgassen, Riedlingen mit seiner historischen Altstadt mit schönem Marktplatz sowie Ravensburg mit mittelalterlichem Stadtkern, vielen Türmen, erhaltener Stadtmauer und zahlreichen Museen sehenswerte Ziele.

2018-01-23T11:08:24+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden