Das Flowdeli befindet sich im Jüdischen Museum und ist das einzige koscher-milchige Café in Frankfurt. Im neuen Lichtbau des Jüdischen Museums zeigt sich das Flowdeli mit einem urbanen Gastronomiekonzept, inspiriert durch Einflüsse unterschiedlichster Länder und Regionen, dabei jedoch angepasst an regionale und lokale Kulinarik. Das moderne kulinarische Rezept bietet nicht nur eine milchig koschere Küche streng nach jüdischen Speisegesetzen, sondern auch Delikatessen wie Wein, Challa, Honig und Kaffee zum Kauf für Zuhause. Bei schönem Wetter kann man es sich auf der behaglichen Sommerterrasse gemütlich machen.

Im Jüdischen Museum, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main; Terrasse; Öffnungszeiten: Di-So 11 – 17.00 Uhr, www.flowdeli.de

Seit Oktober 2020 erstrahlt das Jüdische Museum in Frankfurt in neuem Glanz: Neben dem denkmalgeschützten Rothschild-Palais am Mainufer erhebt sich nun der Lichtbau, der Raum für Wechselausstellungen, Vorträge, Symposien und die Bibliothek bietet. Die neue Dauerausstellung wird auf drei Etagen und einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern präsentiert. Sie thematisiert die jüdische Geschichte Frankfurts von der jüdischen Emanzipation um 1800 bis zur Gegenwart.

Öffnungszeiten: Di, Do 10:00 -21:00 Uhr, Mi, Fr, Sa, So 10:00-18:00 Uhr, weitere Infos

Weitere Restaurant-Empfehlungen in Frankfurt am Main finden Sie hier

Bildquellen

  • Flowdeli: © Lea Lüdemann