Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Montreux Jazz Festival ©2014 FFJM Arnaud Derib

Montreux Jazz Festival ©2014 FFJM Arnaud Derib

Seit 1967 lockt das zweigrößte Festival seiner Art in der Welt renommierte internationale Künstler in die kleine Stadt in der Schweiz – und das nicht nur, wie der Name vermuten lässt, aus den Bereichen Jazz und Blues, sondern aus allen möglichen musikalischen Stilrichtungen wie Rock, Pop und Weltmusik. So haben Stars wie Nina Simone, Miles Davis, Ella Fitzgerald, Marvin Gaye, Prince, Leonard Cohen, David Bowie oder auch Stevie Wonder in Montreux für historische Auftritte gesorgt.

Montreux Jazz Festival ©2011 FFJM Muriel Rochat

Montreux Jazz Festival ©2011 FFJM Muriel Rochat

Neben den kostenpflichtigen Bühnen finden auch zahlreiche Gratiskonzerte mit neuen und aufstrebenden Künstlern statt, um jedem den Zugang zum Festival zu ermöglichen. Ab dem Nachmittag ist das Festival in vollem Gang: von den unter freiem Himmel liegenden Bühnen von Music in the Park und den Workshops bis hin zum Rock Cave und seinen Aftershows zu später Stunde. Zudem laden die belebten Uferanlagen von Montreux mit einer vielfältigen Auswahl an Essensständen sowie den am See liegenden Terrassen mit eindrücklicher Sicht auf die Alpen zum Verweilen ein.

Das Festival, das schon immer großen Wert auf die Tonqualität gelegt hat, nimmt minuziös und mit Hilfe modernster Technologien alle seine Konzerte auf. Diese einzigartige Archivsammlung vereint mehr als 5000 Stunden Live-Musik und ist heute Teil des Weltdokumentenerbes der UNESCO. Zudem wurden mehr als 400 Konzerte von Montreux veröffentlicht – wie z.B. das berühmte Album Swiss Movement von Les McCann und Eddis Harris im Jahr 1969 und Nina Simones ergreifendes Konzert aus dem Jahr 1976.