Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einmal im Jahr, da feiern die Hessen sich selbst – dann gibt es den Hessentag, an dem sich eine Woche lang prominente Bands und Musiker quasi die Klinke in die Hand geben. Initiator war einst der hessische Ministerpräsident Georg-August Zinn im Jahre 1961. Damals wollte man ein Zusammenhörigkeitsgefühl zwischen den Einheimischen und Neuzugezogenen, auch Kriegsflüchtlinge genannt, schaffen. Auch wollte Hessen einen inneren Zusammenhalt für sich selbst als Bundesland kreiren, da das Land erst 1945 von den Alliierten gegründet worden war. Doch der Hessentag ist viel mehr als nur ein Musikfestival, denn parallel zu der großen Party gibt es auch eine Landesausstellung, bei der sich diverse Vereine, Organisationen und Verbände den Besuchern vorstellen. Der Veranstaltungsort variiert von Jahr zu Jahr, in den vergangenen Sommern hatten Kassel, Wetzlar und Bensheim die Ehre, den Hessentag auszurichten – 2015 war Hofgeismar an der Reihe, 2016 Herborn, 2017 Rüsselsheim am Main und 2018 lautet der neue Veranstaltungsort Korbach. Seit 1971 ist es übrigens auch Tradition, ein Hessentagspaar zu krönen: dieses Mal ist es ein Pärchen aus Korbach, das die Veranstaltung nach außen hin vertritt.

Hessentag in Hofgeismar

Hessentag © Stadt Hofgeismar