Lade Veranstaltungen

Hamburg und sein Hafen teilen eine glanzvolle Vergangenheit miteinander; als Kaiser Friedrich Barbarossa den Bürgern der Stadt einen Freibrief ausstellte, erhielt Hamburg die Zollfreiheit nicht nur auf der Elbe, sondern sogar bis hin zur Nordsee. Leider ist das Original des Freibriefs verloren gegangen – es existiert nur noch eine Kopie. Dank der geschichtlich so wichtigen Entscheidung des Kaisers wurde der Hafengeburtstag 1977 ins Leben gerufen. Seitdem feiern die Hamburger jedes Jahr Anfang Mai für ein paar Tage ihren Hafen und den Reichtum, den er der Stadt letztendlich brachte. Folglich werden wieder zahlreiche Bühnen aufgebaut und viele Locations organisieren Extra-Veranstaltungen. Dann treten viele Bands und Musiker auf den Bühnen kostenlos auf, und auch die Gastronomie der Hafencity ist mit am Geburtstag dabei. Einer der Höhepunkte des Hafengeburtstages ist sicherlich die Einlaufparade der gigantischen Schiffe im Hamburger Hafen, und beim spektakulären Feuerwerk werden alle Register der Pyrotechnik für das Publikum gezogen. So lockt die Veranstaltung jedes Jahr einen riesigen Besucherstrom in die schönste Stadt der Welt. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch das Schlepperballett, dann führen nämlich Schiffe an den Landungsbrücken eine Choreografie zum Takt des Wiener Walzers auf.