Leipzig mit einer Belgierin, DDR-Zeiten erleben

Wollten Sie schon immer mal nach Leipzig? Dann können Sie hier schon einmal in die Stadt hineinschnuppern und die Belgierin Wendy Maris auf ihrem Streifzug durch Leipzig (zur heutigen und DDR-Zeiten) begleiten!

Los geht es an der Nikolaikirche, die eine wichtige Rolle bei den Montagsdemos in der ehemaligen DDR spielte. Auf den Spuren der friedlichen Revolution von 1989 geht es auch weiter zum Stasi-Museum, in dem ein Teil der DDR-Zeit und ihrer Geschichte wieder lebendig wird. Zusammen mit Wendy besuchen wir einen Stasi-Bunker etwa 20 km östlich von Leipzig – im Ernstfall hätte die Stasi von hier weiter agiert. Unheimlich, wie Wendy findet.

Zurück in der Stadt verschlägt es Wendy in den Stadtteil Gohlis, wo das hübsche Gohliser Schlösschen aus dem Jahr 1756 sowie das Schiller-Haus zu finden sind – im Sommer 1785 weilte Schiller in Gohlis und schrieb im Schiller-Haus das Gedicht „Ode an die Freude“, den Text zu Beethovens 9. Symphonie.

2016-11-14T11:04:55+01:00