Kulturwelterbestätte Semmeringbahn

Urlaub in imposanter Landschaft

Entdecken Sie bei einem Urlaub rund um die Semmeringbahn die Vielfalt der Region zwischen faszinierenden Naturparks bis hin zu interessanten Kulturstätten. Die Semmeringbahn ist die erste Gebirgsbahn Europas und erfreut sich bis heute einer großen Beliebtheit. 1854 eröffnet, zählt sie seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als beispielhaftes Bauwerk für den gelungenen Einklang von Natur und Technik. Die Strecke führt von Gloggnitz bis nach Mürzzuschlag durch die bewaldeten Hänge des Bergpasses Semmering und ermöglicht großartige Einblicke in diese Gebirgswelt, z.B. auf die Polleroswand.

Semmeringbahn

Semmeringbahn © photo 5000 – fotolia.com

Ihr Urlaub in Niederösterreich nahe der Semmeringbahn

Niederösterreich selbst liegt im Nordosten des Landes und umfasst die Hauptstadt Wien. Entsprechend erfolgt Ihre Anreise mit dem Flugzeug über den Wiener Flughafen. Von hier aus können Sie bequem per Bus oder Mietwagen zur Semmeringbahn weiterreisen, die ca. 100km von der Hauptstadt entfernt ist. Alternativ können Sie natürlich auch per Pkw oder Bus nach Wien gelangen. Das Straßennetz Österreichs ist sehr gut ausgebaut, so dass sie schnell zu Ihrem Ziel gelangen werden. Auf Ihrem Weg bietet es sich an, einen Abstecher in Städte wie St. Pölten und Baden zu machen. Diese Orte verfügen über historische Altstädte, in denen Sie eine Vielzahl an Fachwerkhäusern und pittoresken Gassen entdecken können. Die dortigen Restaurants und kleinen Cafés bieten Spezialitäten vom Liptauerbrot bis zum Apfelstrudel und sind bei Einheimischen wie Reisenden sehr beliebt.

Landhaus St. Pölten, Semmeringbahn

Landtags- und Regierungsgebäude der Niederösterreichischen Landesregierung in St. Pölten © brauma_at – fotolia.com

Sehenswertes im Gebiet rund um die Semmeringbahn

Entlang der Semmeringbahn finden Sie eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten, die Sie durch reizvolle Berglandschaften führen. So erstreckt sich beispielsweise entlang der Bahnstrecke ein rund 23km langer Wanderweg mit unterschiedlichen Aussichtspunkten, die Ihnen malerische Fotomotive präsentieren. Auf der Route finden Sie zudem Wirtshäuser und Gaststätten, in denen Sie typisch österreichische Mahlzeiten wie Krautfleckerl, eine Art Gratin, genießen können. Sollten Sie eine Übernachtungsmöglichkeit suchen, so werden Sie hier ebenfalls fündig. Weiterhin führt Sie Ihre Wanderung vorbei an Weinbaugebieten und grünen Berghängen. Auch das Schloss Gloggnitz aus dem 11. Jahrhundert lädt auf einer derartigen Tour zu einer Besichtigung ein. Zudem wartet auf Sie das ein oder andere Museum zum Thema Eisenbahn: zum Beispiel in Schwechat, Sigmundsherberg oder in Strasshof befinden sich interessante Ausstellungen zur Geschichte dieses Verkehrsmittels.

2017-07-31T00:29:58+02:00