BNM Restaurant München

Das stimmungsvolle BNM Restaurant mit seinen verschiedenen Räumen befindet sich im Westflügel des langgestreckten Baus des Bayerischen Nationamuseums. Schlicht-moderne Möbel, Designerleuchten, edle Hölzer und warme Erdtöne prägen die Inneneinrichtung. Eine massive, fast fünf Meter lange Eichentafel (geschnitten aus einem Baum) bildet das Herzstück des Restaurants. Wunderschön sitzt man während der warmen Jahreszeit auf der begrünten Terrasse im geschmackvoll gestalteten Museumsgarten. Die Crew um Michael Emmerz und André Wöhner bietet eine neue internationale Küche – ein Beispiel dafür ist z.B. die „Goldforelle mit dreierlei Bete, geräucherter Kartoffelcreme und Brennesselsauce“. Aus der hauseigenen Vinothek kommen ausgewählte Weine mit Schwerpunkt Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Im angeschlossenen Museumscafé sowie im Bistro werden täglich wechselnde Mittagsgerichte und frische Kuchen serviert.

Gedeckte Tafel im BNM Restaurant München

Gedeckte Tafel im Restaurant @ BNM Restaurant München

Im Bayerischen Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, 80538 München; Tel. 089/45224430, Fax: 452244311; 79 Sitzplätze; Hauptgericht: 17 € – 35 €; Kreditkarten: AMEX, VISA, MASTERCARD, EC-Karte/Girocard; Terrasse, Parkplatz; Öffnungszeiten: Di-Sa ab 18:00 Uhr (Bistro: Di-So 12:00-14:30 Uhr, Café Di-So 10-17 Uhr, Do bis 18 Uhr), www.bnmrestaurant.de

Das Bayerische Nationalmuseum wurde 1855 von König Maximilian II. gegründet. Der um 1900 im Stile des Historismus fertiggestellte Bau von Gabriel von Seidl beherbergt heute viele einzigartige Kunstgegenstände. Den Grundstock der Sammlung bilden die Preziosen des Hauses Wittelsbach. In diesem Museum begeben Sie sich auf einen Exkurs durch die europäische Kunst- und Kulturgeschichte. Auf einer 13.000 qm großen Ausstellungsfläche kann man verschiedene Exponate, angefangen vom frühen Mittelalter bis hin zur Aufklärung, bestaunen. Dazu zählen regionale und europäische Malereien, Skulpturen, kunstvolle Handwerksarbeiten, Elfenbein- und Goldschmiedearbeiten, Musikinstrumente, Bildteppiche, Möbel, Waffen sowie erlesenes Porzellan. Auf keinen Fall verpassen sollte man die weltberühmte Krippensammlung mit mehr als 60 nachgestellten Weihnachtsszenen (Anfang November bis Ende Januar täglich während der regulären Öffnungszeiten).

Öffnungszeiten: Di-So 10:00-17:00 Uhr (Do bis 20:00 Uhr geöffnet)
www.bayerisches-nationalmuseum.de

2017-07-30T21:29:09+02:00