10 sportliche Trends für den Winter

Schneebedeckte Hänge, weiß glitzernde Gipfel, strahlender Sonnenschein – der Winter ist ins Land zurückgekehrt und ruft wie jedes Jahr Wintersportler aus nah und fern in die Berge. Doch Skifahren und Snowboarden kennt inzwischen jeder – wie wäre es mal mit etwas Neuem? Wir haben 10 neue Trends für den Winter herausgesucht, die garantiert Spaß machen und dazu noch ein bisschen mehr Abenteuer bieten als klassisches Skifahren.

1. Airboarding: Airboards sind High-Tech-Luftkissen, auf denen man auf dem Bauch schneebedeckte Abhänge hinunterschlittern kann. Mit 100 Sachen geht es mit dem Kopf voran ins Tal – hier sind Mut, Geschicklichkeit und schnelle Reaktionsfähigkeit gefragt! Durch das Rippenprofil auf der Unterseite kann man dieses abenteuerliche Gefährt in erster Linie durch Gewichtsverlagerung steuern, und durch die Nähe zum Boden verstärkt sich der Temporausch noch. Mit dem gut gepolsterten Luftkissen sind sogar Sprünge kein Problem.

Snowkiting, Wintersporttrends

Snowkiting © Sébastien NESTOLAT – fotolia.com

2. Snowkiting: Snowkiting ist die Wintervariante des Kitesailing, die man auf verschneiten freien Flächen betreibt. Man benötigt dafür nur einen geeigneten Zugdrachen und eben Ski oder ein Snowboard unter den Füßen. Weht der Wind stark genug, lässt man den Drachen steigen und sich von ihm über den Schnee ziehen. Da Wind für diesen Trend unerlässlich ist, sind windige Freiflächen ideal für Snowkiting geeignet.

Schneeschuhlaufen, Wintersporttrends

Schneeschuhlaufen © michelangeloop – fotolia.com

3. Schneeschuhlaufen: Schneeschuhlaufen wird auch Trappen oder Nordic Snowshoeing genannt und ist der Trendsport für Wanderer und Naturliebhaber, die keine Geschwindigkeitsrekorde brechen wollen und keine Lust haben aufs Langlaufen mit Skiern. Es sieht vielleicht etwas merkwürdig aus, aber jeder, der Gehen kann, erlernt auch das Laufen mit Schneeschuhen recht schnell und man braucht fast keine Vorkenntnisse. Hier kann man Spaß und Bewegung an der frischen Luft mit einem grandiosen winterlichen Naturerlebnis kombinieren.

 

Eisklettern, Wintersporttrends

Eisklettern © okram84 – fotolia.com

4. Eisklettern: Eisklettern ist das Klettern an zumeist natürlichen Eisformationen wie gefrorenen Wasserfällen und Steilwänden oder auch Eiszapfen. Für Anfänger ist dieser Trend eher nicht geeignet, da man für das Eisklettern einige Kenntnisse des alpinen Kletterns benötigt. Eiskletterer benutzen Steigeisen und spezielle Eispickel, um im Eis zu klettern. Mit etwas Erfahrung und einem entsprechenden Kurs im Eisklettern ist diese spektakuläre Trendsportart aber auf jeden Fall einen Versuch wert!

Icesurfing

Icesurfing © Hetizia – fotolia.com

5. Snowfen: Etwas ungewöhnlich ist auch diese Trendsportart, deren Name sich aus „snow“ und „surfen“ zusammensetzt – und genau das auch meint: beim Snowfen surft man nicht auf dem Wasser, sondern mit einem speziellen Surfbrett mit Segel auf Schneeflächen und Eis (das nennt sich dann Eissurfen). Dabei kann man Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erreichen. Gesteuert wird wie beim Surfen mit Hilfe des Segels und durch Verlagerung des Körpergewichts.

Fatbike im Schnee, Wintersporttrends

Fatbike im Schnee © ivandanru – fotolia.com

6. Fatbiking: Bis zu zwölf Zentimeter dick sind die Reifen von Fatbikes – und somit auch ideal geeignet für schneebedeckten Untergrund. Bislang rauschte man auf Fatbikes durch amerikanische Canyons – jetzt entwickeln sich die Fahrräder mit den „Monsterschlappen“ zu einer neuen Trendsportart für den Winter. Durch den geringen Reifendruck fährt man auch in Kurven komfortabel – und der dicke Reifen beißt sich richtig im Untergrund fest. Wer also mal keine Lust hat, sich für den Winter etwas unter die Füße zu schnallen, sollte mal Fatbikes ausprobieren!

weisser-balken
7. Ice Cross: Dieser Trend ist etwas für Hartgesottene: Die Sportart enthält Elemente von Eishockey und Snowboardcross und findet auf einer künstlich angelegten Eispiste statt, die man meist in städtischer Umgebung aufbaut und die Steilkurven, hohe Gefälle und Sprünge enthält. Auf Schlittschuhen werden diese Eispisten in abenteuerlichem Tempo hinuntergejagt, meist zu dritt oder zu viert. Zur Ausrüstung gehören Helme sowie Eishockeykleidung mit gepolsterten Teilen inklusive Rückenprotektoren und Gelenkschützer – denn Bodychecks sind hier erlaubt. Eher eine Trendsportart zum Zuschauen als zum Selbstausprobieren, aber auch das ist bei Ice Cross Downhill ziemlich nervenaufreibend!

8. Heliskiing: Ein neuer Wintersporttrend ist das Heliskiing für all jene, die etwas Ausgefallenes erleben möchten: hier wird man nicht mit einem Skilift auf den Hang befördert, sondern mit einem Hubschrauber, was auch Abfahrten in weniger erschlossenen oder sogar unzugänglichen Regionen ermöglicht. Fernab von touristisch frequentierten Pisten kann man hier über unberührten Tiefschnee ins Tal fahren – hier sollte man also entsprechende Erfahrung mitbringen. Besonders eindrucksvoll ist Heliskiing z.B. in Island, wo man schneebedeckte Vulkanhänge hinabrauschen kann.

Helikopter bringt Skifahrergruppe auf einen Gletscher

Helikopter bringt Skifahrergruppe auf einen Gletscher © ARochau – fotolia.com

9. Skitouring: Beim Skitouring werden sowohl der Aufstieg und die Abfahrt als auch eine Wanderung auf ebenem Gelände auf Skiern gemeistert. Spezielle Tourenski und weitere Hilfsmittel wie z.B. Steighilfen ermöglichen Skitouren auf unterschiedlichen Oberflächen und mit unterschiedlichem Gefälle. Wer etwas Aufregenderes erleben möchte als das bloße Hin und Her von Skilift und Abfahrt, ist mit Skitouring unabhängig von Liften und anderen Transportmitteln, so dass man auch Touren in unberührter Natur unternehmen kann.

weisser-balken
10. Skijöring: Skijöring kommt aus Skandinavien und heißt, dass man sich auf Skiern von einem Hund, einem Pferd oder einem Motorfahrzeug über die Piste ziehen lässt. Kraft und Ausdauer sind hier unerlässlich, dazu kommen Aufmerksamkeit und Konzentration, damit man nicht aus den Kurven fliegt. Besonders authentisch ist Skijöring in Schweden oder Norwegen, wo man sich von einem Gespann aus Schlittenhunden ziehen lassen kann.

Skijöring mit Hund, Wintersporttrends

Skijöring mit Hund © lightcatcherfoto – fotolia.com

2017-01-02T14:32:24+00:00