Radfahren im Bayerischen Wald: Radtouren in Bayern

Radfahren im Bayerischen Wald bietet alles, was Naturliebhaber, Genussradler und Hobbysportler an einer Radtour lieben: Kilometerlange Radwege begeistern die Besucher im Nationalpark Bayerischer Wald, die nicht nur an imposanten Felsformationen vorbeiführen, sondern auch an mittelalterlichen Städten, die zu einer Entdeckungstour einladen, sowie weitläufigen Waldgebieten, in denen man die Ruhe der urwüchsigen Naturlandschaft auf der Radtour genießen kann.

Radfahren im Bayerischen Wald auf dem Falkensteinradweg

Der beliebte Falkensteinradweg beginnt im Kurort Falkenstein und führt über kilometerlange ausgebaute Wege, die durch ausgedehnte Waldstücke und Berglandschaften mit eindrucksvollen Granitfelsformationen verlaufen, bis er schließlich in Regensburg endet. Der abwechslungsreiche Radweg schlängelt sich abseits der Schnellstraßen über Wiesen und Waldpfade des Naturparks Bayerischer Wald. Nur die alten Bahndämme und Brücken erinnern noch daran, dass in früheren Zeiten die Eisenbahnstrecken durch das Naturschutzgebiet führten. Heute hört man in den Hügellandschaften des Bayerischen Waldes anstatt des Ratterns der Züge nur noch die Vögel und das Rauschen der Laub- und Nadelbäume beim Radfahren. Neben der herrlichen Naturlandschaft besticht der Falkensteinradweg auch mit seiner guten Ausschilderung, schönen Rastplätzen im Grünen und kleinen Gaststätten am Wegesrand.

Der Schwarzachtal-Radweg im Bayerischen Wald

Der Schwarzachtal-Radweg begleitet die Schwarzach bis zur Mündung in die Naab bei Schwarzenfeld und führt dabei auch kurzzeitig über die bayerisch-tschechische Grenze. Nach dem Start der Radtour in Schwarzenfeld verläuft der Weg durch die beeindruckende Landschaft des Oberpfälzer Waldes und macht auch einen Abstecher zum Eixendorfer See, dessen Ufer sich ideal für eine Rast anbieten.

Im weiteren Verlauf folgt der Radweg der Schwarzach flussaufwärts und führt den Radler an eindrucksvollen Felsformationen vorbei, die schließlich den Blick auf den tschechischen Berg Cerchov freigeben. Nach der Ortschaft Thurau teilt sich der Fluss und somit der Radweg, so dass man flexibel entweder der böhmischen oder der bayerischen Schwarzach folgen kann, da es sich um eine Rundstrecke handelt und man wieder zum Ausgangspunkt zurückgeführt wird. Nutzt man den Radweg an der bayerischen Schwarzach, durchquert man weitere Waldstücke und gelangt schließlich an den Silbersee bei Witzelsmühle, wo sich nicht nur eine längere Pause zum Abkühlen im Sommer anbietet, sondern auch ein Besuch auf dem Turm bei Treffelstein, der auf seiner Anhöhe einen einmaligen Ausblick auf die Umgebung bietet. Durch blühende Wiesenhänge und Waldebenen radelt man abschließend an Bauernhöfen und kleinen Siedlungen vorbei bis nach Schwarzenfeld.

Radfahren im Bayerischen Wald: Rast am Bach

Radfahren im Bayerischen Wald: Mit dem Fahrrad auf Radtour in Bayern – © lettas- fotolia.com

Der Regental-Radweg

Einer der typischen Radwege am Fluss Regen führt über eindrucksvolle Hochlandschaften durch den Bayrischen Wald und das Regental. Die etwa 170 km lange Radtour bietet sich als Mehrtagestour an, kann aber auch flexibel als kurze Tagestour geplant werden. Der Radweg beginnt in der romantischen Altstadt von Regensburg und führt bis nach Bayerisch-Eisenstein im Bayerischen Wald. Insbesondere der historische Stadtkern, der Dom und das römische Tor “Porta Praetoria” in Regensburg sprechen für einen längeren Aufenthalt in der Stadt, doch auch der Zielort Bayrisch-Eisenstein mit seinem historischen Bahnhof und dem dazugehörigen Museum lohnt eine Besichtigung.

Am Regen entlang führt der Regental-Radweg Richtung Böhmen leicht bergab an Bergen und Schlössern der Region vorbei, durch grüne Auen und weite Ebenen, durch die man das Land als urwüchsigen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und seltene Tierarten neu entdeckt. Mit die Wanderbahn des Regentales können problemlos zu lange oder zu schwierige Streckenabschnitte übersprungen oder besonders schöne Etappen mit Blick auf die imposanten Felsformationen wiederholt werden.

http://www.naturpark-bayer-wald.de

http://wanderbahn.org

2017-07-30T21:39:41+02:00
Adventskalender 2017