Auto & Technik Museum Sinsheim: Mit einer Concorde auf Tuchfühlung gehen

Hunderte Oldtimer und Motorräder aller Epochen, riesige Dampfloks, Formel-1-Legenden, rassige Sportwagen, Rekordfahrzeuge wie die Blue Flame oder Brutus, Landmaschinen, gigantische Motoren, eine militärgeschichtliche Ausstellung und vieles mehr gibt es im Auto & Technik Museum in Sinsheim zu entdecken. Highlight des Museums sind die beiden voll begehbaren Überschall-Jets Concorde und Tupolev TU-144, die auf dem Museumsdach aufgestellt sind.

Die Geschichte des Auto & Technik Museums Sinsheim

Angefangen hat alles im Jahr 1980, als bei einem Treffen begeisterter Technik-Liebhaber die Idee zu einem Museum geboren wurde, in dem man die hübsch restaurierten Schmuckstücke einem breiten Publikum zugänglich machen kann. Bereits wenige Monate später, im Mai 1981, öffneten sich zum ersten Mal die Tore des Auto & Technik Museums, das sich von Beginn an als großer Erfolg erwies. Neben vielen Oldtimern aus allen Epochen der Automobilgeschichte präsentiert das Auto & Technik Museum Sinsheim heute u.a. die größte Privatsammlung historischer Maybach-, Kompressor-Mercedes- und Bugatti-Automobile in Deutschland, mehrere hundert Motorräder, Flugzeuge, Rekordfahrzeuge, Renn- und Sportwagen, Lokomotiven, Militär- und Nutzfahrzeuge, Großmotoren und vieles mehr. Jedes Jahr werden im Museum in Sinsheim zahlreiche Sonderausstellungen, Fahrzeugtreffen und andere Veranstaltungen durchgeführt. Zu den jährlich wiederkehrenden Traditionsveranstaltungen gehören das Treffen von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb, das Internationale Spur-1-Treffen, das US-Car-Treffen und das große Motorradwochenende.

Sportwagen-Ausstellung im Auto & Technik Museum Sinsheim

Sportwagen-Ausstellung © Auto & Technik Museum Sinsheim

Das Highlight im Auto & Technik Museum Sinsheim: Die Überschallflugzeuge

Im Jahr 1999 gelang es, ein russisches Überschall-Passagierflugzeug vom Typ Tupolev 144 für das Museum zu bekommen, das in einem spektakulären Transport auf dem Land- und Wasserweg von Moskau nach Sinsheim gebracht und im Frühjahr 2001 in Startposition auf dem Museumsdach aufgestellt wurde. Bereits im Jahr 2005 konnte das zweite Schmuckstück für das Museum gewonnen werden, das einzige weitere jemals gebaute Überschall-Passagierflugzeug: die britisch-französische Concorde, die neben der Tupolev ihren Platz auf dem Dach bezog. Das Auto & Technik Museum Sinsheim ist somit das einzige Museum weltweit, in dem die beiden einzigen jemals im Liniendienst eingesetzten Überschall-Passagierflugzeuge Seite an Seite besichtigt werden können.

Überschallflugzeuge Concorde und Tupolev im Auto & Technik Museum Sinsheim

Überschallflugzeuge Concorde und Tupolev © Auto & Technik Museum Sinsheim

Anschrift:

AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM e.V.
Museumsplatz
D-74889 Sinsheim
Tel.: 07261-9299-0
http://sinsheim.technik-museum.de

2017-07-19T15:18:12+00:00