Luftige Höhe: der Thrill Walk in den Berner Voralpen

Wer unter Höhenangst leidet, sollte dieses Ausflugsziel in den Berner Voralpen besser meiden: am Schilthorn, dem höchsten Gipfel der Region mit 2970 Metern Höhe, gibt es eine neue Attraktion für all jene Schwindelfreien unter uns, die den besonderen Nervenkitzel suchen – der Thrill Walk. Eine 200 m lange Stahlkonstruktion aus Glas- und Gitterböden wird den Besucher an steilen Felsen entlang ins Bergmassiv führen – und das an der Mittelstation Birg in 2677 Metern Höhe.

 

Thrill Walk am Schilthorn

Thrill Walk am Schilthorn © Markus Födisch für Schilthornbahn AG

Von der Terrasse in Birg aus, die mit dem Skyline Walk bereits über eine waghalsige Attraktion verfügt, die mit Sicherheit nicht jeder gerne betritt – der Skyline Walk ist eine Plattform, die über den senkrechten Abgrund führt und den Blick über das Panorama bis ins Bodenlose freigibt – führt der Thrill Walk hinab in die senkrechten Wände des Bergmassivs. Der Felssteg unterquert dabei die Aussichtsplattform und die Schilthornbahn, eine Luftseilbahn, und endet unterhalb der Bergbahnstation. Das atem(be)raubende Spiel aus Luft, Glas und Gittern wird verschiedene Abschnitte aufweisen: so geht es 20 Meter über Glasboden, bevor man 10 Meter auf Viehrostböden zurücklegen muss. Geplant sind auch ein acht Meter langer Nepalsteig (eine Seilbrücke) sowie ein acht Meter langer Kriechtunnel für Kinder. Der Thrill Walk ist ganzjährig begehbar – und bietet so auch abseits der Ski- und Snowboardsaison ein packendes Erlebnis in den Berner Voralpen.

Skyline Walk am Schilthorn

Skyline Walk am Schilthorn © Schilthornbahn AG

Wer nach so viel Nervenkitzel etwas Erholung braucht, kann sich im 360°-Drehrestaurant „Piz Gloria“ auf dem Gipfel entspannen oder durch die Bond World 007 flanieren, eine interaktive Ausstellung, die Szenen aus dem James-Bond-Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ zeigt sowie allgemeine Hintergründe wie Details zum Dreh und Einblick in das Original-Drehbuch bereithält. Im Jahr 1968 diente nämlich das Gipfelrestaurant „Piz Gloria“ als einer der Hauptschauplätze des Films.

Piz Gloria Drehrestaurant

Piz Gloria Drehrestaurant © Schilthornbahn AG

2017-07-31T00:56:51+00:00