Der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin

Der Botanische Garten Berlin befindet sich im Ortsteil Lichterfelde und ist mit einer Fläche von über 43 Hektar der größte Botanische Garten Deutschlands. Angeschlossen an den Botanischen Garten ist ein Botanisches Museum mit außergewöhnlichen botanischen und archäologischen Fundstücken.

Die Geschichte des Botanischen Gartens

Botanischer Garten Berlin, Großes Tropenhaus

Botanischer Garten Berlin, Großes Tropenhaus, außen © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Der Botanische Garten wurde von dem Kurfürsten von Brandenburg, Friedrich Wilhelm, im Jahr 1679 gegründet; damit ist er eine der ältesten derartigen Institutionen in Mitteleuropa. 1679 war dem Kurfürsten der Lust- und Kräutergarten am Stadtschloss zu klein geworden; er beauftragte daher die Erweiterung seines Schöneberger Küchengartens zu einem kurfürstlichen Mustergarten. Im Laufe der folgenden 330 Jahre erfuhr der Botanische Garten immer neue Erweiterungen; hinzu kamen ein Herbarium und eine Bibliothek, später dann ein Museum.

Der Botanische Garten Berlin: Einer der weltgrößten seiner Art

Der Botanische Garten Berlin, Gewächshäuser

Botanischer Garten Berlin, Gewächshäuser © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Der Botanische Garten Berlin gehört nicht nur zu den größten weltweit, sondern auch zu den schönsten. Als Besucher kann man hier Wälder und Wiesen durchstreifen, in nur wenigen Minuten von den Alpen zum Kaukasus spazieren, fernöstliche Pflanzen bestaunen und in einen tropischen Regenwald eintauchen. Zu entdecken gibt es einen Sumpf- und Wassergarten, einen Moosgarten, einen Duft- und Tastgarten, einen Arzneipflanzengarten, einen italienischen Garten und ein Arboretum. Die zahlreichen Gewächshäuser entführen in die faszinierende Pflanzenwelt der Tropen und Subtropen. Blickfang ist das Große Tropenhaus, ein architektonisches Meisterwerk aus der Zeit des Jugendstils. In weiteren Gewächshäusern kann man Araceen, tropische Nutzpflanzen, Orchideen, Pflanzen des Regenwaldes, Farne, Bromelien, afrikanische Sukkulenten, Kakteen, fleischfressende Pflanzen, Kamelien und tropische Sumpfpflanzen bestaunen sowie die Pflanzenwelt von Südafrika, Australien oder dem Mittelmeer entdecken.

Der Botanische Garten Berlin, Gewächshäuser

Botanischer Garten Berlin, Italienischer Garten © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Das Botanische Museum Berlin: Die Pflanzenwelt entdecken

Der Botanische Garten Berlin, Botanisches Museum

Botanischer Garten Berlin, Botanisches Museum © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Das Botanische Museum Berlin ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa und vermittelt Wissenswertes über die Stammesgeschichte der Pflanzen. Hier kann man sich einen Überblick über unterschiedliche Klimazonen und Vegetationsverhältnisse verschaffen, Modelle vermitteln Wuchsformen, Fortpflanzung und Vermehrung im Pflanzenreich. Der Besucher erfährt interessante Details über die wichtigsten Kulturpflanzen und kann einen Blick werfen auf originale pflanzliche Grabbeigaben aus dem Alten Ägypten. Weitere Themengebiete sind Algen, Moose, Farne, Samenpflanzen, Pilze, Flechten, die Pflanzengeographie, die Geschichte der systematischen Botanik sowie Morphologie und Anatomie der höheren Pflanzen.

Der Botanische Garten Berlin, Botanisches Museum, Dauerausstellung

Botanischer Garten Berlin, Botanisches Museum, Dauerausstellung © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin
Freie Universität Berlin
Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin
www.bgbm.org

2017-11-14T10:13:58+01:00
Adventskalender 2017